test de
  • GS Sprötze-Trelde
  • GS Sprötze-Trelde
Projekte und Aktinen der Naturpark-Schule

Die Grundschule Sprötze-Trelde

Unsere erste Naturpark-Schule liegt nahe der Stadt Buchholz im Ortsteil Sprötze. Die "Keimzelle" der Naturpark-Schulen in der Lüneburger Heide ist klein, fein und auf vielen Ebenen für ein Erleben der Kulturlandschaft engagiert.

Am 25. Oktober 2016 wurde die GS Sprötze-Trelde als erste Naturpark-Schule in der Lüneburger Heide feierlich eingeweiht. Dafür war eigens Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz angereist, die anschließend weitere Teile des Naturparks besuchte. Auch Dr. Michael Arndt,  Präsident des Verbands Deutscher Naturparke (VDN) wohnte der Veranstaltung bei und richtete ein Grußwort an Schüler und Kollegium.

Mit dieser Auszeichnung, welche zunächst für fünf Jahre gilt, gingen Schule und Naturpark eine Kooperation im Bereich der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ein. Finanziell unterstützt werden sie dabei von der Stadt Buchholz als Schulträger sowie von der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Exkursionen im Schuljahr 2017/2018

Auch im zweiten Jahr als Naturpark-Schule haben wieder alle Klassen der Grundschule Sprötze-Trelde einen spannenden außerschulischen Lernort im Naturpark besucht. Hier ein Überblick zu den einzelnen Modulen der Jahrgangsstufen.

1. Klassen – „Die Heidschnucke: ein ganz besonderes Tier vor unserer Tür“

Die ersten Klassen besuchten den Schäfer Eckhardt von Hörsten mit seiner Heidschnuckenherde im nahegelegenen Büsenbachtal. Im Mittelpunkt der Exkursion stand die Begegnung mit dem Naturraum Heide und seiner Pflege durch die Beweidung mit Heidschnucken. Gelernt wurde auch, wie die Tiere durch ihre Wolle dem Menschen nützlich sind und eine artgerechte Haltung dem Wohl von Mensch und Tier dienlich ist.

2. Klassen – „Mit allen Sinnen durch die Natur“

Die zweiten Klassen besuchten den Barfußpark Egestorf. Dort absolvierten alle Kinder ihr „Barfußdiplom“, welches unter Einsatz aller den Kindern zur Verfügung stehenden Sinne und unter Anleitung der Gästeführer des Barfußparks erwarben und zum Abschluss der Exkursion feierlich verliehen wurde. Der Besuch im Barfußpark ermöglicht eine ungefilterte und vielfältige Begegnung mit Wald, Wiesen, Feldern und Bächen und unterstützt die Kinder darin, Natur auf vielfältige Weise mit ihren Sinnen zu erkunden und zu begreifen.


3. Klassen – „Der Spur des Wassers folgen“

Die dritten Klassen lernten die Kreisläufe des Wassers in der näheren Umgebung ihrer Schule kennen. In Begleitung von  Gewässerexperten der Unteren Naturschutzbehörde verfolgten die Kinder dabei den Weg des Wassers vom Frischwasserreservoir auf dem Brunsberg über das nahegelegene Klärwerk in Kakenstorf bis in die vorbeifließende Este.

4. Klassen – „Auf Expedition in die Natur“

Für die vierten Klassen stand der Umgang mit Karte und Kompass auf dem Lehrplan. Zu diesem Zweck machten die Kinder unter Anleitung  des Sportvereins SC Klecken einen Orientierungslauf auf dem Brunsberg. Auf spielerische Art und Weise lernten die Kinder mit Begriffen wie Topographie und Himmelsrichtungen umzugehen und legten den Grundstein für eine selbstständige Orientierung in der Natur.