Überblick über eine weite Fläche der Lüneburger Heide

Schutzgebiete im Naturpark Lüneburger Heide

Laut Gesetz besteht ein Naturpark mindestens zu 50% aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten. Das berühmteste Schutzgebiet im Naturpark ist das in seiner geographischen Mitte gelegene NSG "Lüneburger Heide". Was es mit den einzelnen Gebietsbezeichnungen auf sich hat, erfahren Sie hier.

Im Naturpark Lüneburger Heide gibt es derzeit über 20 Naturschutzgebiete mit einer Fläche von über 25.000 ha. Hinzu kommen 50 Landschaftsschutzgebiete, die ganz oder zumindest teilweise in der Naturparkregion liegen und zusammen eine Fläche von etwa 25.700 ha bilden. Das größte Naturschutzgebiet ist das Schutzgebiet "Lüneburger Heide" mit ca. 23.440 ha Fläche im Herzen des Naturparks, das größte Landschaftsschutzgebiet ist der "Garlstorfer Wald" mit ca. 10.000 ha Fläche.

Erfahren Sie mehr darüber, was sich hinter den einzelnen Schutzgebietskategorien verbirgt oder lernen Sie etwas über das Kerngebiet NSG "Lüneburger Heide".

 

 

Verhaltensempfehlungen in den Schutzgebieten.

Hierdurch leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Schutz und Erhaltung des Naturschutzgebiets Lüneburger Heide. Vielen Dank!