Zwei Holzbänke inmitten der Heide werden von der Sonne bestrahlt.

Stille Heide

Die Heide, eine alte Liebe

Sie machen eine Radtour? Vielleicht in Kombination mit einem Besuch der bekannten Oldendorfer Totenstatt? In jedem Fall lohnt es sich, in der Stillen Heide eine Pause einzulegen und den fantastischen Weitblick zu genießen.

Am Hang gelegen, von Wald und Wiesen umgeben, können Sie in der stillen Heide einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Seinen Namen hat diese Heidefläche von ihrer Lage neben dem Oldendorfer Friedhof (Oldendorfer Totenstatt).

Schon gewusst? Bis 2001 war hier noch Kiefernwald...

Heide macht Arbeit, damals wie heute. Nur war die Heide in früheren Zeiten Bewirtschaftungs- und damit Lebensgrundlage. Heute ist die Anlage und Pflege kleiner Heideflächen eine Mischung aus Kulturpflege, Naturschutz und Tradition. Wo heute die Stille Heide ist, war bis 2001 noch Kiefernwald. Die Entstehung und der Erhalt der Fläche ist dem Engagement der Oldendorfer Bevölkerung zu verdanken.

In der Nähe

Kartenansicht

  • Koordinaten: N53.152999 E10.206915
  • Lage: Oldendorf/Luhe, Auf dem Rießel, neben dem Oldendorfer Friedhof
  • Parken: Auf dem Rießel, Friedhof