Panoramabild auf dem ein Acker, eine grüne Wiese und im Hintergrund eine Windmühle zu sehen ist.

Mühle Eyendorf

Beflügelter Umweltschutz

Diese prächtige Holländerwindmühle steht am Ortseingang von Eyendorf. Sie ist bereits von Weitem gut zu sehen. Auf einer Anhöhe gelegen bietet sich Ihnen von hieraus ein Weitblick, der seinesgleichen sucht.

Windmühlen gibt es bereits seit über 3.000 Jahren, wenn auch nicht in dieser Gegend. Historische wie moderne Windmühlen gehören zu den umweltfreundlichsten Techniken der Energieerzeugung. Holländerwindmühlen wie hier in Eyendorf (gebaut 1897) gibt es seit dem 16. Jahrhundert. Sie wurden vorwiegend als Getreidemühlen genutzt. Die Eyendorfer Mühle ist bis heute funktionsfähig.

Mühlenbesichtigungen sind gern nach Voranmeldung möglich: Tel. 04172-6976

Schon gewusst? Buchenwälder sind von großer Bedeutung...

Von der Mühle Eyendorf aus sehen Sie über weite Felder bis zum Garlstorfer Wald. Zusammen mit dem Toppenstedter Wald haben wir hier einen der größten Buchenwälder im niedersächsischen Tiefland. Als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet sind diese Buchenwälder Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ und von großer Bedeutung für den Erhalt der biologischen Vielfalt.

In der Nähe

Kartenansicht

  • Koordinaten: N53.204879 E10.150293
  • Lage: Ortseingang Eyendorf, Am Berge
  • Parken: Mühlenweg, PKW-Parkplatz