• Eine Frau reitet durch die Schmale Aue
  • Die Schmale Aue fließt durch ein Waldstück
  • Die Schmale Aue fließt durch ein Waldstück
  • Blick auf die Schmale Aue zwischen Wald- und Wiesenflächen
  • Blick auf die Schmale Aue zwischen schneebedeckten Wald- und Wiesenflächen
  • Gewässer | Bach | Stillgewässer
    • Gewässer | Bach | Stillgewässer
  • Wald | Bäume
    • Wald | Bäume

Schmale Aue

Picknickplatz Heidebach – Heimat seltener Tiere

Die "Schmale Aue" ist ein typischer Heidebach. Klares kühles Wasser, beschattet von Erlen, besiedelt von Forellen und Bachneunaugen.

Wandeln Sie einmal entlang des Baches und stecken sie ihre Füße ins kühle Nass - hier ist ein geeigneter Platz für ein erfrischendes Sommerpicknick. Folgen Sie dem Weg Richtung Straße, so treffen Sie auf ein weiteres "Naturwunder" - eine Rotbuche und eine Tanne haben sich zu einem Zwillingsbaum zusammengefügt, der in der Region als das "Ehepaar" bekannt ist und auf dem Wappen von Nindorf verewigt ist.

Schon gewusst? Die Schmale Aue ist wichtig für den Naturschutz...

Gewässer wie die "Schmale Aue" haben heute eine große Bedeutung für den Naturschutz und sind in bestimmten Abschnitten durch die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU als sogenannte FFH-Gebiete besonders geschützt. Hier leben selten gewordene Tiere wie das Bachneunauge. Neunaugen sehen aalartig aus, sind jedoch keine Fische, sondern sogenannte Rundmäuler. Ihnen fehlen Knochen, Rippen und Kiefer. Mit etwas Glück kann man sie von der Brücke aus im Frühjahr den Bach nach oben ziehen sehen.

Infos zu Barrierefreiheit: Information zur Barrierefreiheit

  • es ist kein Parkplatz vorhanden
  • Weg ist teilweise schmal und weist Unebenheiten auf
  • Oberflächenstruktur besteht hauptsächlich aus Waldboden
  • teilweise Sitzgelegenheiten vorhanden
  • kein Behinderten-WC vorhanden
  • Familienfreundlich

In der Nähe

Kartenansicht

  • Koordinaten: N53.22809 E10.01840
  • Lage: zwischen Nindorf und Schätzendorf
  • Parken: nach StVO