• Eine Frau und zwei kleine Jungen sitzen auf einer Holzbank in der Töpsheide
  • Wanderweg durch die Töpsheide mit Schnee bedeckt.
  • Töpsheide mit Schnee bedeckt.
  • Nahaufnahme der Beine eines Heidewanderers auf dem Weg durch die Heide
  • Lila-rosa Farbenpracht der Töpsheide
  • Icon für Heide, Moor und Offenland
    • Icon für Heide, Moor und Offenland
  • Aussichtspunkt | schöne Aussicht
    • Aussichtspunkt | schöne Aussicht

Töpsheide

Ausblick vom Heide-Honig-Land bis Hamburg

Schon die Bezeichnung "Auf dem Töps" lässt schließen, dass es sich um eine Hochfläche handelt. Tatsächlich ist die Töpsheide ca. 100 Meter über NN gelegen und ermöglicht bei klarem Wetter sogar einen Blick bis Hamburg-Blankenese.

An den Rändern der Hochfläche finden sich teilweise tief eingeschnittene Erosionsrinnen, die eine abwechslungsreich strukturierte Heidelandschaft formen. Schafställe und Bienenzäune bereichern das heidetypische Landschaftsbild.

Schon gewusst? Am Rande der Töpsheide gibt es Bienenzäune...

Heidehonig ist eine Spezialität der Region. Am Rande der Töpsheide kann man sogenannte Bienenzäune entdecken, die in früheren Zeiten den "Lüneburger Stülpern" Schutz boten. Bei den Stülpern handelt es sich um Strohkörbe, in denen die Bienenvölker lebten. Noch heute werden diese vor allem dazu genutzt, den begehrten Scheiben- oder Wabenhonig zu gewinnen. Der Scheibenhonig wird mit dem Wachs der Waben verzehrt - probieren Sie es aus! 

Infos zu Barrierefreiheit: Information zur Barrierefreiheit

  • ein Parkplatz ist vor Beginn der Töpsheide vorhanden
  • es ist kein Behindertenparkplatz ausgewiesen
  • Oberflächenstruktur besteht aus fester Erde
  • Weg führt bis zum Aussichtspunkt in der Heide
  • nach 600 m gibt es die erste Sitzgelegenheit
  • Weg weist keine Steigungen auf, nur letztes Stück zum Schafstall (Aussichtspunkt) ist steil
  • kein Behinderten-WC in der Umgebung vorhanden
  • Familienfreundlich

In der Nähe

Kartenansicht

  • Koordinaten: N53.25193 E9.96690
  • Lage: Hanstedt, Weseler Weg
  • Parken: kleiner Parkplatz

Eine Kutscherin erzählt über die Töpsheide