Mehlschwalben auf Zaun: © Aleksander Bolbot - Fotolia.com

Schwalbenschutz im Naturpark Lüneburger Heide

Seit Jahrhunderten begleiten den Menschen Rauchschwalben und Mehlschwalben. Sie leben an und in Gebäuden – auf dem Land und in der Stadt. Seit der Antike gelten die Schwalben als Glücksbringer. Leider sind die Schwalben und Mauersegler bedrohte Glücksbringer und ihr Bestand hat in den letzten 20 Jahren stark abgenommen. Vielerorts werden sie mit ihren Nestern nicht mehr geduldet oder es fehlt an Nahrung und Nistmöglichkeiten (Mangel an rauen Fassaden sowie Einflugnischen an Gebäuden z.B. durch Klimaschutzmaßnahmen). 

Schwalbenschutz-Projekt

Mehlschwalbe © Alexander Erdbeer - Fotolia.com

© Alexander Erdbeer - Fotolia.com

Der Naturpark Lüneburger Heide hat 2013 ein Schwalbenschutz-Projekt gestartet: Im Rahmen dieses Projektes wurde eine Bestandsaufnahme von Rauch- & Mehlschwalben sowie Mauerseglern im Gebiet des Naturparks durchgeführt. Aufgrund dieser Ergebnisse wurden Standorte für Nisthilfen und Schwalben-/Mauerseglertürme gewählt, die zur Stabilisierung der vorhandenen Populationen beitragen.

Netzwerke und Patenschaften: Um einen langfristigen und nachhaltigen Erfolg für die fliegenden Glücksbringer zu garantieren, werden Netzwerke und Patenschaften, die unter anderem die Nisthilfen "betreuen", aufgebaut. 

Die ersten Schwalbenhäuser wurden errichtet!

Vogelschutzhäuser auf dem Schneverdingen auf Hof

Im Gebiet des Naturparks Lüneburger Heide wurden insgesamt 9 Schwalben- und Artenschutzhäuser errichtet. Eine "Inspektion" durch die zukünftige Bewohner erfolgte bereits. Vielleicht suchen die Jungvögel in diesem Jahr hier eine neue Behausung?

 

 

Schwalben in Lüneburg, Harburg & Niedersachsen

Unter dem Titel "Schwalben Willkommen" setzt sich der Landkreis Lüneburg bereits seit 2008 aktiv für den Schwalben-Schutz ein. Jedes Jahr werden Hausbesitzer an deren Häusern Schwalben nisten für ihr Schwalben-freundliches Verhalten auszeichnet.

Unter dem selben Motto startet der NABU jetzt ein dreijähriges Projekt in ganz Niedersachsen, das die Information der Öffentlichkeit und eine Verbesserung der Nistmöglichkeiten für Schwalben zum Ziel hat. Es werden Anleitungen zum Bau von Nisthilfen gegeben und auch der NABU zeichnet schwalbenfreundliche Häuser aus. Der Naturpark Lüneburger Heide kooperiert mit beiden Projekten. Damit keine Daten bei der Bestandserfassung verloren gehen und um Doppelmeldungen möglichst zu vermeiden, werden die Schwalben-Sichtungen und Nester-Meldungen ausgetauscht und für den Naturpark zentral über die Plattform naturgucker.de erfasst. Damit auch die Bewohner des Landkreis Harburg, die nicht im Naturpark Gebiet wohnen, Unterstützung beim Schwalbenschutz bekommen, hat der Landkreis Harburg auch ein solches Projekt ins Leben gerufen.

Wer singt denn da?

Mehlschwalbe oder Rauchschwalbe? Können Sie die Arten sicher unterscheiden? Und wie steht es überhaupt um Ihr Wissen über die heimische Vogelwelt?

Vielen von uns fällt es mittlerweile schwer, die Vögel in unseren Gärten sicher zu bestimmen. Im Rahmen unseres Naturparkentdecker-Programmes möchten wir den Kindern die einheimische Vogelwelt wieder etwas näher bringen. Mit vogelkundlichen Führungen, Spielen und erstmalig nun auch mit dem Einsatz von TING-Stiften soll es darum gehen, das Interesse an unseren gefiederten Freunden neu zu wecken. Damit wir zukünftig auch wieder die Frage beantworten können: Was singt denn da?

  • 10 Dinge für Vogelschutz

    10 Dinge für Vogelschutz

    Unsere Checkliste erklärt kurz und knapp was jeder für den Vogelschutz tun kann.

  • Icon Schwalbe © frilled_dragon - Fotolia.com

    Schwalbenfreunde

    Sie möchten was für den Schutz der Schwalben & Mauersegler tun? Sie hatten vielleicht das Glück ein Brutpaar an Ihrem Haus begrüßen zu können? Melden Sie sich gerne per eMail oder telefonisch unter 04171/ 693-139.