Ein Schäfer beim einleiten der Schafe in den Stall

Plattdeusch - In de Lümborger Heid ward Platt snackt

Platt oder Plattdeutsch ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Niederdeutsche Sprache. Dabei besteht diese aus einer Vielzahl an lokalen Dialekten, die häufig zur Unterscheidung mit der Ortsbezeichnung versehen werden, so z.B. Oldenburger Platt, Ostfriesisches Platt, Sauerländer Platt oder auch das in der Lüneburger Heide gesprochene Heidjer Platt.

Holzbalken mit Inschrift

Der Begriff "Heidjer Platt" gehört, wie andere Mundarten auch, zu unterschiedlichen niedersächsischen Dialektgruppen: zum Nordniedersächsischen im Nordwesten und zum Ostfälischen (Heideostfälisch) im Südosten. Die Trennlinie verläuft in etwa entlang der Linie Uelzen-Celle-Wedemark. Diese Dialekte sind auch heute noch häufig im Alltag anzutreffen. Benachbarte Dialekte sind das Holsteiner Platt, Hamburger Platt, die Dialekte um Bremen und die weiter südöstlich gelegenen Ostfälischen Dialekte.

Plattdeutsches Wörterbuch

Laden Sie sich hier die Grundbegriffe des Heidjer-Platt (PDF, 182 Kb) herunter, um mit snacken zu können. Ein ganzes Wörterbuch ist beim Karl Wachholtz Verlag erhältlich: Lüneburger Wörter- buch, Band 1-3, Prof. Eduard Kück.