Ein Schäfer beim einleiten der Schafe in den Stall

Land und Leute der Lüneburger Heide - die Heidjer

Heidjer ist die liebenswerte, plattdeutsche Bezeichnung der Bewohner der Lüneburger Heide. Kirchen, Mühlen und alte Hofanlagengeben geben ebenso wie archäologische Fundstätten Zeugnis der Jahrtausend alten Geschichte der Region und dem Leben der Heidjer.

Auch der regionale Dialekt, das "Heidjer-Platt"ist ein wichtiges Kulturgut und Ausdruck der Mentalität. Sagen und Märchen erzählen von Riesen, Hexen, Raubrittern und verliebten Trollen. Schriftsteller und Maler wie Herman Löns, Christian Morgenstern und August Freudenthal, aber auch Heimatfilme haben das Bild der Lüneburger Heide geprägt und sie bekannt gemacht. Viele Schriftsteller und Künstler ließen und lassen sich noch heute von der manchmal etwas schummerigen und nebligen Atmosphäre der Heide inspirieren. Das alles zusammen macht das Flair unseres Landstrichs aus. Stöbern Sie in der Geschichte unserer Region und lernen Sie die Heidjer besser kennen.

Sagen und Märchen erzählen von Riesen, Hexen, Raubrittern und verliebten Trollen. Schriftsteller und Maler wie Herman Löns, Christian Morgenstern und August Freudenthal, aber auch Heimatfilme haben das Bild der Lüneburger Heide geprägt und sie bekannt gemacht. Viele Schriftsteller und Künstler ließen und lassen sich noch heute von der manchmal etwas schummerigen und nebligen Atmosphäre der Heide inspirieren.

Kiek mal wedder in!

Plattdeutsch

Lernen Sie auf den folgenden Seiten mehr über einige Facetten des Heidjer-Lebens in der Lüneburger Heide: