test de
  • Angebote für Klasse 5 bis 8
  • Angebote für Klasse 5 bis 8
Aktion Klassenziel - Kinder am Ameisenhügel

Klassenziele für die Klassen 5 bis 8


Barfußpark Lüneburger Heide – So schmecken unsere regionalen Kräuter

Kräuter bereichern unser Essen auf wunderbare Weise. Durch ihre ätherischen Öle gelangen Duft und Würze in unsere Speisen.

Die Schüler können erfahren, was es bedeutet, Kräuter in Speisen zu genießen. Gemeinsam werden Kräuter gesammelt, bestimmt und verwendet, z.B. im selbstgemachten Kräuterquark.
Kräuter eignen sich auch besonders für eine leckere Limonade, Kräutertee oder auch Kräuterpizza. All dies wird hier vor Ort zubereitet und verkostet.

  • Ort: Barfußpark Lüneburger Heide, Egestorf.
  • Dauer: 3 - 4 Stunden
  • Es sind Schließfächer für Schuhwerk und persönliche Dinge vorhanden

Maximale Teilnehmerzahl: 15. Bei größeren Gruppen können nach Absprache zusätzliche Pädagogen gebucht werden.

Draußen mit Ingo - Kulturlandschaft²

Kulturlandschaft - aus Verpflichtung & Tradition?

Gemeinsam erkunden wir Wald und Heide und erleben diese hautnah. Wir wandern, basteln, fantasieren und probieren aus - und beantworten so ganz praktisch spannende Fragen: was ist eine Kulturlandschaft? Wie nutzt der Mensch heute noch Wald und Heide? Was unterscheidet eine nachhaltige Forst- und Heidebauernwirtschaft von konventionellen Wirtschaftsweisen?

"Draußen mit Ingo" ist Ingo Schulz, selbst zertifizierter Natur- und Landschaftsführer sowie Waldpädagoge und begeisterter Heide-Experte.

  • Dauer: ca. 6,5 Stunden
  • Ort: Umgebung von Holm-Seppensen
  • Buchbar im Zeitraum: April - Oktober
  • Festes Schuhwerk wird empfohlen

Max. Teilnehmerzahl: 25

Erlebnisschmiede Südergellersen - Hammer und Griffel

Hammer und Griffel sind das Thema dieser Rallye voller spannender Mitmachaktionen.

Nach einer kurzen Führung durch die Dorfschmiede mit Erklärungen zur mittelalterlichen Umweltnutzung und Energieversorgung stellen sich die Teilnehmenden aus Holz, Leim und Bienenwachs eine Schreibtafel nach mittelalterlichem Vorbild her. Dazu wird aus Stahl ein Schreibgriffel geschmiedet.

Inmitten des Heidedorfes Südergellersen bei Lüneburg mit seinen mittelalterlichen Wurzeln liegt die Erlebnisschmiede. Beim Bau einer Wachsschreibtafel aus Holz und dem Schmieden eines eisernen Schreibgriffels werden alte Energiekonzepte und traditionelle Rohstoffnutzungen lebendig veranschaulicht (Holznutzung, Holzkohle, Steinkohle). Konzentrierte Schreibübungen auf Schiefertafeln tragen meditative Elemente bei und vermitteln die Geschichte des Schreibens.

  • Ort:Erlebnisschmiede Südergellersen
  • Dauer: 2 Stunden
  • Ganzjährig buchbar

Max. Teilnehmerzahl: 28

Erlebnisschmiede Südergellersen - Zurück in die Steinzeit

Dieses Angebot wurde reserviert und steht derzeit nicht mehr zur Verfügung.

Heide-Ranger - GPS-Geocaching-Rallye

Eine Zeitreise durch die Lüneburger Heide erwartet Euch!

Dieses Angebot wurde final gebucht und steht nicht mehr zur Verfügung.

Heide-Ranger - Pflanzen: nützlich - intelligent - magisch

Pflanzen sind langweilig? Weit gefehlt! Aufgrund ihrer Lebensweise müssen Pflanzen eine Vielzahl von Tricks anwenden.

Viele von ihnen produzieren beispielsweise tödliche Chemikalien, um nicht gefressen zu werden. Andere nutzen Bienen als Postboten und Tiere als Taxis, um ihren Nachwuchs zu verbreiten.

Auf unterhaltsame und spielerische Weise erfahren die Schülerinnen und Schüler auf dieser Wanderung mehr über ausgewählte Pflanzenfamilien, deren Überlebensstrategien und wie wir diese Strategien heute in der Medizin oder in Survival Situationen nutzen können. Anhand von Mythen, Sagen und Bräuchen wird erlebbar, welchen Stellenwert diese scheinbar magischen Pflanzen für unsere Vorfahren hatten.

  • Ort: Niederhaverbeck, großer Besucherparkplatz
  • Dauer: 2-3 Stunden
  • Buchung im Zeitraum: Mai - Mitte Oktober
  • Hinweis: wetterfeste Kleidung benötigt
  • Führung durch Dipl.-Biologin Bettina Brockmann, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin

Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache

Heide-Ranger - So gelingt das Herbarium

Grundvoraussetzung für die Erstellung eines Herbariums ist eine sichere Pflanzenbestimmung. Auf einer kleinen Wanderung lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Bestimmungshilfen kennen und probieren gruppenweise die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Pflanzenbestimmung selbst aus.

Nebenbei erfahren sie so Wissenswertes über verschiedene Pflanzenfamilien und worauf bei der Bestimmung zu achten ist. Der Sammelzeitpunkt und das sorgfältige Pressen spielen ebenfalls eine große Rolle, wenn das Herbarium gelingen soll. Die Schülerinnen und Schüler lernen einige Tipps und Tricks kennen, die bei der Verarbeitung der Pflanzen wichtig sind und welche Pflanzen sich nicht zum Pressen eignen.

Abgerundet wird der Ausflug mit interessanten Fakten zu verschiedenen Pflanzenarten, sowie Möglichkeiten zur Gestaltung von Herbarien ohne gepresstes Pflanzenmaterial.

  • Ort: Niederhaverbeck, großer Besucherparkplatz
  • Dauer: ca. 2 - 3 Stunden
  • Anforderung: wetterfeste Kleidung,  Buch zum ersten Pressen/ Aufbewahren der gesammelten Pflanzen, Papier und Bleistift, evtl.  internetfähige Handys
  • Buchungszeitraum von Mai bis Ende September
  • Führung: Dipl. Biologin Bettina Brockmann, Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin

Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache.

Heide-Ranger - Mit allen Sinnen durch die Nacht

Eine naturkundliche Nachtwanderung

Wir testen unsere Sinne - ertasten die Natur und lauschen in die Nacht. Mit Fledermausdetektor und Nachtsichtgerät geht es hinein in die Natur. Ob Wildschweinspiel, Leuchtpfad oder die Suche nach dem Heideschatz - spannende Aufgaben erwarten Euch!

  • Ort: nach Absprache
  • Buchung ab Mitte August möglich
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • wetterfeste Kleidung

Max. Teilnehmer: nach Absprache.

Heide-Ranger - Geheimnisvolles Pietzmoor

„Haut ohne Knochen“, „Auf den Leim gegangen“, „Lichter die dich irre machen“ und „Der Mörder ist immer der Gärtner“

Dies sind nur einige der Stationen, auf denen die Schülerinnen und Schüler den geheimnisvollen Lebensraum Moor näher kennenlernen. Mit Hilfe von Anschauungsmaterialien und Experimenten wird Ihnen die Bedeutung des Moores als schützenswertes Ökosystem näher gebracht, sie lernen fleischfressende Pflanzen ebenso kennen, wie blaue Frösche und erfahren Wissenswertes über die Entstehung von Moorleichen und die Bedeutung des Moores für den Klimaschutz. Zum Schluss dürfen sie ihr frisch erworbenes Wissen in einem kleinen Quiz unter Beweis stellen.

  • Ort: Pietzmoor Schneverdingen, Treffen am Parkplatz beim Familienferiendorf, Heberer Straße
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • wetterfeste Kleidung benötigt

Max. Teilnehmerzahl: nach Absprache.

Hofgemeinschaft Wörme - Wir schauen, entdecken und helfen (Landwirtschaft)

Jahreszeitlich wichtige Arbeiten in Landwirtschaft Gärtnerei, Obstbau und Samenbau.

Spielend und helfend lernen wir die jahreszeitlich wichtigen Arbeiten in Landwirtschaft Gärtnerei, Obstbau und Samenbau kennen. Zusätzliche Themen sind die Hecken- und Gewässerpflege, Vogel und Insektenpflege und der wunderschöne Wald um das Hofgelände

  • Ort: Hof Wörme Im Dorf 2, 21256 Wörme
  • Dauer: 1,5 oder 3 Stunden
  • Buchungszeitraum: Juli und August.

Max. Teilnehmerzahl: 25 Kinder, größere Gruppen gegen Aufpreis möglich.

Niedersächsische Landesforsten - Ehrhorner Waldabenteuer

Wald – Erlebnis- Expedition durch den Ehrhorner Wald

Wir stürzen uns in das Ehrhorner Waldabenteuer, dabei gilt es Teamgeist und Mut zu beweisen um gemeinsam das Spinnennetz der „Ehrhorner Waldspinne“ zu überwinden, oder um Gegenstände aus dem „Wald Moor“ zu bergen. Wir begeben uns auf Spurensuche der Ehrhorner Waldbewohner und wir werden auch einigen Tieren begegnen. Bei der Nachtwanderung werden wir den „dunklen Wald“ erleben und uns auf alle unsere Sinne konzentrieren.   

  • Ort:  Walderlebnis Ehrhorn in 29640 Schneverdingen
  • Dauer: ca. 2 Stunden

Max. Teilnehmerzahl: 30 Schüler, mindestens 15

Niedersächsische Landesforsten - Waldriesen

Dieses Angebot wurde reserviert und steht derzeit nicht mehr zur Verfügung.

Wer sind die Riesen in unserem Wald? Gibt es Verschiedene? Wie alt werden sie? Und wieso sind sie so groß und stark?

All diese Fragen und noch viele mehr werden bei unserm Waldspaziergang zum Thema „Bäume unseres Waldes“ beantwortet. Mit Spiel und Spaß lernen wir die unterschiedlichen Baumarten sowie deren Bestimmung mithilfe der Blätter, Rinde und Früchte kennen. Wir versuchen einen mit verbundenen Augen erfühlten Baum im Wald wieder zu finden und schlüpfen selbst in die Rolle eines Baumes. Doch was passiert, wenn so ein Wald-Riese mal stirbt?

  • Ort: Walderlebnis Ehrhorn, Ehrhorn 1, 29640 Schneverdingen
  • Dauer: 2 Stunden

Max. Teilnehmerzahl: 30 Schüler, mindestens 15

Niedersächsische Landesforsten - Sinneswald

Dieses Angebot wurde final gebucht und steht nicht mehr zur Verfügung.

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) - Geheimnisse des Wassers

Wir können auf vieles verzichten, aber niemals auf Wasser.

Wir besuchen ein Gewässer in der Umgebung und untersuchen, welche Tiere und Pflanzen dort leben. Diejenigen, die wir dort finden, sagen eine Menge darüber, wie sauber das Wasser ist.

  • Ort: Hof Möhr, geeignetes Gewässer in Ihrer Nähe
  • Dauer: 3 bis 4 Stunden
  • Buchungszeitraum: April - September.

Max. Teilnehmerzahl: Entspricht der Klassengröße.

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) - Sozialtraining

Dies Angebot wurde final gebucht und steht nicht mehr zur Verfügung.

VNP - Rund um den Apfel

Lebensraum Streuobstwiese

Die Streuobstwiese in Niederhaverbeck ist zu jeder Jahreszeit spannend: Im Frühjahr blühen tausend Apfelblüten und ziehen Bienen und andere Insekten an, im Sommer tummelt sich allerhand Tiere im Schatten der Apfelbäume und im Herbst ist der Tisch reich gedeckt für alle Tiere, die gerne Süßes naschen!
Wir erkunden den Lebensraum Streuobstwiese, ernten je nach Jahreszeit Äpfel oder pressen Saft.

  • Ort: Naturerlebnishaus „Bienenwelten“ Niederhaverbeck
  • Dauer: 1,5 Stunden

Max. Teilnehmerzahl: Klassengröße, nach Absprache.

VNP - Auf den Spuren der Wölfe

Der Wolf ist wieder in der Heide

Was unsere Eltern nur aus dem Märchen kannten, ist heute wieder in den niedersächsischen Wäldern unterwegs - der Wolf. Es gibt viele Schauergeschichten über den Wolf, die wir auf einer gemeinsamen Wanderung ins rechte Licht rücken möchten.

  • Ort: nach Absprache
  • Dauer: 1,5 Stunden

Max. Teilnehmerzahl: 25 Kinder

VNP - Grün ist die Heide?

Praktische Landschaftspflege

Die Lüneburger Heide ist eine Kulturlandschaft, die über Jahrhunderte vom Menschen geschaffen wurde. Mit ihrer Entstehung ist die bis vor 150 Jahren vorherrschende Heidebauernwirtschaft eng verbunden. Heute müssen die Heideflächen aufwendig gepflegt werden, sonst würden sie innerhalb weniger Jahrzehnte aus unserer Landschaft verschwinden.

Wir nehmen die Pflanzen- und Tierwelt der Heideflächen unter die Lupe und lernen die alte Heidebauernwirtschaft kennen. Natürlich legen wir auch Hand an und schwingen die Twicke, entkusseln ein Stück Heide und besuchen die vierbeinigen Landschaftspfleger: die Heidschnucken.

  • Ort: Naturschutzpark Lüneburger Heide (der Treffpunkt wird abgesprochen)
  • Dauer ca. 2,5 Stunden
  • wetterfeste Kleidung

Max. Teilnehmerzahl: Klassengröße, nach Absprache.

VNP - Dat ole Huus

Leben im alten Heidebauernhaus

Bis vor 150 Jahren lebten die Menschen in der Lüneburger Heide mit ihrem Vieh zusammen unter einem Dach. Gekocht wurde auf dem offenen Feuer in der Mitte des Hauses, das Wasser aus dem Brunnen geholt und in der Butze geschlafen. Die Schüler können sich in eine Zeit hineinversetzen, in der der Alltag der Menschen von Arbeit geprägt war.

Achtung: Das Heidemuseum ist nicht mit dem privaten PKW oder Bus erreichbar, da es mitten im Naturschutzgebiet liegt! Startpunkt für die Wanderung (ca. 45 Min.) ist der Wanderparkplatz Undeloh!

  • Ort: Heidemuseum "Dat ole Huus" Wilsede
  • Dauer etwa 1,5 Stunden

Max. Teilnehmerzahl: Klassengröße, nach Absprache.

WaldKräuterey Ehrhorn - Wiesenapotheke, die Hilfe aus der Natur

Warum heißt der Wegerich auch Wiesenpflaster und warum hilft die Silberweide bei Kopfschmerzen?

In diesem Workshop geht es um die Heilkraft der Wildkräuter deren Vorkommen, Bestimmung und Anwendung. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Kräutern  und mischen uns einen Kräutertee an.

  • Ort: WaldKräuterey Ehorn, Ehrhorn 1, 29640 Schneverdingen
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Buchungszeitraum: Juni - September

Max. Teilnehmerzahl: 20

WaldKräuterey Ehrhorn - Delikatessen vom Wegesrand

Die Natur bietet allerlei an leckeren und vitaminreichen Kräutern.

Gundermann, Giersch, Löwenzahn und Waldlakritz sind fast überall zu finden. Wir lernen die unterschiedlichen Kräuter kennen, bestimmen und stellen gemeinsam eine Unkrautbowle und ein Brot mit wilder Wiese zum Aufessen her.

  • Ort: WaldKräuterey Ehrhorn, Ehrhorn 1, 29640 Schneverdingen
  • Dauer: 3 Stunden
  • Buchungszeitraum: Juni - September

Max. Teilnehmerzahl: 20

Weiter zur Buchung

Wenn Sie das passende Klassenziel gefunden haben, können Sie dieses über das entsprechende Buchungsformular reservieren und anschließend buchen.

Falls noch Fragen zur Abwicklung und Förderung bestehen, lohnt ein Blick in die Rubrik Buchung Schritt für Schritt.