Ein älteres Paar sitzt eng zusammen auf einer Bank unter einem Regenschirm

Die Naturparkgeschichte – lang und bewegt.

Der Naturpark Lüneburger Heide ist Vorreiter für viele Entwicklungen im Naturschutz. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die zahlreichen großen und kleinen Schritte auf dem Weg zu seiner heutigen Form.

So begann man hier durch private Initiativen bereits 1909 mit der Unterschutzstellung des Gebietes. Hier entstand das erste Naturschutzgebiet in Deutschland. Auch der erste Naturpark wurde hier 1956 gegründet. Dabei spielten der Verein Naturschutzpark e.V. und herausragende Persönlichkeiten mit großen Visionen eine entscheidende Rolle. Die Rede ist hier insbesondere von dem Egestorfer Pastor Wilhelm Bode und dem Hamburger Kaufmann Alfred Toepfer. Ohne sie sähe die Landschaft im Naturpark Lüneburger Heide heute mit Sicherheit ganz anders aus. Hätten sie sich nicht mit so viel Elan, Überzeugungskraft und Geld für den Erhalt der Heidelandschaft eingesetzt, wäre sie heute stark zurückgedrängt, wenn nicht ganz verschwunden.

Portrait Pastor Bode

Der Verein Naturschutzpark e.V. war von 1956 an Träger des Naturparks Lüneburger Heide und übergab 2007 nach der Erweiterung des Naturparks die Trägerschaft an den Verein Naturparkregion Lüneburger Heide e.V. Der Verein Naturschutzpark e.V. übernimmt weiterhin die wichtigen Pflegemaßnahmen zum Erhalt der Heideflächen im Naturschutzgebiet. Der Verein Naturparkregion Lüneburger Heide e.V. fördert die nachhaltige Entwicklung im gesamten Naturpark als Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum. 

Gruppenfoto bei der Übergabe der Erweiterungsurkunde

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Naturparks in unserer Zeitleiste und schauen Sie sich gerne die Erweiterungsurkunde (JPEG, 50 Kb) an.