Ein Weg durch die Heide aus der Perspektive eines Radfahrers

Heide – Das Erlebnis für die ganze Familie

Folgen Sie dieser Beschilderung

Eine einfache Zeichnung eines Fahrrads und zweier Strichmännchen

In die Höhe klettern, den Boden erkunden, spielend quer durch den Wald, ab ins Moor, den Fledermäusen helfen, mit dem „Löwen der Heide“ auf Entdeckungstour gehen, den Bären, den Wölfen, Eulen und Adlern begegnen: machen Sie die Heide zum Abenteuer für Ihre Kinder. Ein familienfreundlicher Rundkurs führt Sie mit einer Gesamtlänge von gut 100 Kilometern auf spielerische und anregende Art durch den Naturpark Lüneburger Heide. Abwechslungsreiche Stationen und die immer individuell anzupassende Streckenlänge macht diese Radtour für Kinder aller Altersgruppen zum ungetrübten Vergnügen. Die sportlichen Herausforderungen, die Schönheit der Landschaft und die Möglichkeit, mehr über die Natur und ihren Schutz zu erfahren, dürften aber auch die Eltern erfreuen. 

Ihren Ausgangspunkt wählen Sie individuell zwischen den Heideorten Egestorf, Hanstedt oder Undeloh. Die Reise durch die abwechslungsreichen Heidelandschaften führt Sie immer wieder zu kindgerechten Erlebnisorten.

Ideale Orte zum Fahrradfahren

Noch ganz andere Höhen erreichen die heimischen Greifvögel, deren Flugkünste Besucher des Greifvogelgeheges Bispingen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Der Waldspielplatz Luhegrund bei Bispingen bietet sich für eine Pause an. Das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide und die Heidegebiete der Osterheide bei Schneverdingen liegen jetzt vor Ihnen: ideale Orte zum Fahrradfahren. Ein Abstecher kann Sie in das Pietzmoor führen. Das Moor darf aufgrund der schmalen Bohlenstege nur zu Fuß betreten werden. Bitte stellen Sie Ihre Fahrräder auf dem Parkplatz ab. Mit etwas Glück sehen oder hören Sie in dieser abenteuerlichen Landschaft Moorfrösche, Kraniche und eine ganze Reihe von Entenarten, die sich in diesem Naturraum eingerichtet haben.

In Ehrhorn, einer kleinen Waldsiedlung aus dem 17. Jahrhundert, vermittelt das Walderlebniszentrum auf spannende Weise Wissenswertes über die Natur des Waldes und der Heide. Auf den Spuren des „Löwen der Heide“ – es handelt sich um einen Ameisenlöwen – führt ein Erlebnisweg, auf dem man das Staunen über die Natur lernen kann. Im Wildpark Lüneburger Heide erwarten größere Tiere wie Bären und Wölfe, Eulen und Adler Ihren Besuch. Schließlich bietet der Barfußpark Egestorf eine besondere Art, in intensiven Kontakt mit der Natur zu treten. Barfuß erspüren Sie Moor und Heide, Wald und Wasser. Riechkästen, Kriechtunnel und ein Baumtelefon sprechen alle Sinne an.

  • Interaktive Karte

    Mithilfe von Google-Maps können Sie sich die Themenrouten durch den Naturpark Lüneburger Heide als interaktive Darstellung ansehen.